Interview mit Jan Bartenschlager, Managing Partner bei ZELOS Management Consultants zur IT-Outsourcing Deal-Datenbank und den sich aus den Informationen ergebenden Findings. Die auf IT-Sourcingstrategie und Transformationsbegleitung spezialisierten ZELOS Management Consultants stellen ihre frei zugängliche Datenbank mit allen relevanten IT-Outsourcingdeals in Europa vor.

Herr Bartenschlager, um was handelt es sich genau bei der IT-Sourcingdatenbank und welche Zielsetzung hat Sie?

„Die Deal Datenbank bietet den angemeldeten Nutzern eine Übersicht zu allen relevanten IT Outsourcingdeals in Europa. Aus den Detailinformationen der Deals lassen sich im Zeitverlauf etwa die Veränderungen der typischen Vertragslaufzeiten ableiten sowie die für das Sourcing relevanten Services identifizieren.

Ziel ist es, die Informationen zu allen Outsourcingdeals in Europa gebündelt an einer Stelle für die angemeldeten Nutzer verfügbar zu machen und dieser Community aktuelle Trends, Auswertungen und Findings rund um das Outsourcing aufzuzeigen.“

Welche Detailierungsgrad haben die Informationen und wie kann man diese anwenden?

„Die Deal Datenbank liefert in dieser Form bisher nicht frei verfügbare Daten zu Laufzeit, Vertragsvolumen sowie TCV, Personalübergangen, Infos zu Neuabschluss, Erweiterungen oder Verlängerungen eines Vertrages an Provider sowie dem Leistungsumfang des Outsourcingdeals gebündelt in einer Online-Datenbank. Die Informationen sind aus mehreren Informationsquellen zusammengetragen, durch Expertenschätzungen sowie in Abstimmung mit den Providern bzw. Auftraggebern ergänzt worden. Im Sine eines Community Gedankens liefern erste Auftraggeber und sowie auch mehrere Provider über einen Upload Dealinformationen zu bislang nicht erfassten Deals.

Über einen kostenfreien Zugang können umfassende Deal-Informationen eingesehen werden, ein optionaler kostenpflichtiger Zugang ermöglicht weitergehende Recherchemöglichkeiten und zusätzliche Deal-Details.“

Welche Zielgruppe wird über die Sourcingdatenbank angesprochen?

„Die gesamte IT-Sourcing Community. In erster Linie sprechen wir zwar in Europa operierende IT-Dienstleister sowie Unternehmen an, die sich in Sourcingbeziehungen oder in Entscheidungsprozessen (z.B. der Providerauswahl) befinden. Unter den registrierten Nutzern finden sich aber auch diverse wissenschaftliche Mitarbeiter sowie Studierende von Universitäten aus Europa, andere Researchinstitute und drei Thinktanks, eines davon aus den USA.“

Die Anwender haben die Möglichkeit Ihnen Rückmeldungen zu den Daten sowie Fragen zu weiteren Analysemöglichkeiten an Sie zu übermitteln. Wie würden Sie die bisherigen Feedbacks bewerten?

„Die Provider sind insbesondere an Deal-Laufzeiten und dem voraussichtlichen Ende interessiert, die Sie je Service und Branche filtern um sich im Vorfeld für die kommenden Ausschreibungen vorzubereiten. Auslagernde Unternehmen interessierten sich für die Vertragsumfänge je Provider, gesetzte Schwerpunkte und die kommerziellen Rahmenbedingungen. Die Auswertungsanforderungen und Individualisierung der Informationsauswertung ist für die gesamte Community interessiert.

Die Anforderungen an Provider und auslagernden Unternehmen steigen zunehmend. Wie sehen Sie die Entwicklung des Sourcing-Marktes im Allgemeinen?

„Wir nehmen mehrere Trends war: Was zum einen früher Aufgabenfeld der IT-Abteilung war ist heute ganz klar CEO und CIO Sache.

Je größer und dadurch komplexer die Organisation und Szenario des IT-Vorhaben ist, desto mehr gilt, dass Sourcing-Entscheidungen einen sehr zentralen Einfluss auf die Unternehmensstrategie haben. Zum anderen hat sich der Markt verändert, die Sourcing Vorhaben werden kleinteiliger und themenspezifischer. Entscheidungen werden öfter zu Gunsten eines Multi-Sourcing und kürzeren Laufzeiten getroffen. Dies bietet zwar auf der mehr Flexibilität für das Unternehmen, da keine jahrelangen Vertragsbindungen an nur einen Service-Provider, erfordert auf der anderen Seite jedoch ein hohes Maß an Koordination und Steuerung mit den anderen Outsourcing-Partnern und eine Professionalisierung der Governance.

Zudem wird Cloud Services und Security als eigenstände Disziplin mit neuem Sourcingverständnis interpretiert. Hier muss man sich den Gesetzesentwürfen und -änderungen stetig anpassen und interagieren.“

www.sourcingdeals.net

Zelos Management Consultants
Magdalenenstr. 49, D-20148 Hamburg
info@zelos.consulting
www.zelos.consulting

ZELOS Management Consultants sind eine der führenden IT-Sourcingberatungen in Deutschland und werden von den Partnern Dr. Jan Bartenschlager und Thorsten Rüß geführt. Mit ihren Mitarbeitern beraten sie Unternehmen in IT-Sourcing und IT-Strategiefragen, professionalisieren IT-Prozesse, gestalten IT-Leistungsbeziehungen und optimieren die Schnittstelle zwischen Dienstleister und Kunde.

 

Dr. Jan Bartenschlager – Der promovierte Dipl.-Kaufmann blickt auf mehr als 15 Jahre Beratungserfahrung bei führenden Strategie- und Management-Beratungen zurück. Er ist Managing Partner bei ZELOS Management Consultants und verantwortet dort das Krankenversicherungsgeschäft mit den Beratungsschwerpunkten: Planung, Umsetzung und Gestaltung von Sourcingstrategien sowie Cost- & Performance-Management.

 

 

Read the Articl in the Outsourcing Journal Online

©2017 Deutscher Outsourcing Verband e.V. Alle Rechte vorbehalten. / All rights reserved. Imprint

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account